Senderfamilie ProSiebenSat.1 wird digitaler

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Nach dem Erwerb von zwei Sportportalen setzt die Mediengruppe ProSiebenSat.1 ihre Einkaufstour in der digitalen Welt fort und tätigt ihre bisher größte Investition im E-Commerce-Geschäft.

Inventionen im E-Commerce: Die Mediengruppe ProSiebenSat.1 setzt ihre Einkaufstour in der digitalen Welt fort und übernimmt das Online-Reisebüro Etraveli. Dieser Neuerwerb soll die Senderfamilie rund 235 Millionen Euro kosten. Es handelt sich damit um die höchste Summe, die der Konzern bisher im E-Commerce investiert hat.

Auf dem schwedischen Reiseportal werden günstige Flüge, Hotelzimmer und weitere Reisedienstleistungen über das Internet vertrieben. In einer Mitteilung kündigte die Mediengruppe an, noch in diesem Jahr ein eigenes Reiseportal für den deutschen Markt zu starten. Für Aktivitäten im Reisegeschäft hat ProSiebenSat.1 bereits 2014 mit 7Travel eine eigene Dachgesellschaft gegründet, in die der Neuerwerb nun integriert werden soll.
 
In den letzten Wochen hat ProSiebenSat.1 mit 90min und Sportdeutschland.TV vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) erst zwei Sportportale übernommen. Mit dem Erwerb des Reiseportals treibt die Mediengruppe den Ausbau ihrer digitalen Geschäfte weiter voran. So scheint sich die Senderfamilie inzwischen stärker auf den digitalen Markt als auf ihr Kerngeschäft – das klassische, lineare Fernsehen – zu konzentrieren. „Unser strategisches Ziel ist es, die digitalen Geschäftsfelder sukzessive zu globalisieren, um die Erfolgsgeschichte von ProSiebenSat.1 als E-Commerce Powerhouse weiterzuschreiben“, erläutert Christian Wegner, Digitalvorstand ProSiebenSat.1, die Zielsetzung des Konzerns.

Allerdings steht das Geschäft noch unter Vorbehalt. Das Bundeskartellamt und die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde müssen den Kauf erst noch genehmigen. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

18 Kommentare im Forum

  1. AW: Senderfamilie ProSiebenSat.1 wird digitaler Digitaler geht nicht, denn "digital" lässt sich nicht steigern. Entweder etwas ist digital oder es ist es eben nicht. Das ist ja gerade das digitale Prinzip. Entweder JA oder NEIN, 0 oder 1, ganz oder gar nicht.
  2. AW: Senderfamilie ProSiebenSat.1 wird digitaler Ich würde sagen das madmax24 recht hat. Bei dem was du meinst, müsste die Überschrift lauten: Senderfamilie ProSiebenSat.1 expantiert auf dem digitalem Markt Das wäre nur ein Tick länger aber klarer gewesen. Weiterhin habe ich das Gefühl das du die Meldung gar nicht gelesen hast. Es geht mitnichten um analoge nach digitale Umstellungen irgendwelcher Programme.
  3. AW: Senderfamilie ProSiebenSat.1 wird digitaler Naaaaaaaa, auch nicht so ganz. Im Kabel ist das Analogbild eigentlich digital. Man könnte dann sagen das das Digitalbild digitaler ist. Auf keinen Fall, es wäre total unklar, denn entweder wird expandiert, oder experimentiert.
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum