Staffelt ermutigt Verbände zur Stellungnahme für Telemedienkonzepte

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Ab jetzt haben Interessierte die Gelegenheit, zu den Telemedienkonzepten von ARD und ZDF Stellung zu nehmen und ihre Position den Rundfunkräten mitzuteilen.

„Wir fordern insbesondere interessierte Verbände auf, diese Chance wahrzunehmen“, erklärt Grietje Staffelt, medienpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen aus Anlass der Veröffentlichung der Telemedienkonzepte von ARD und ZDF. „Die Frage, ob die Angebote zum publizistischen Wettbewerb beitragen, darf nicht einseitig durch private Sender und die Presselobby beantwortet werden“, so Staffelt. Sie warnt hierbei vor einer Schieflage „aus der sich schlussendlich wiederum die Gremien argumentativ befreien müssten“.

„Wir begrüßen den Dreistufentest und die mit ihm einhergehende inhaltliche Diskussion, die die Rundfunkräte und damit die gesellschaftlichen Kräfte in den Sendern stärkt“, sagt Staffelt. Viele Angebote würden den Dreistufentest erst gar nicht erreichen, weil sie durch den 12. Rundfunkänderungsstaatsvertrag von vornherein verboten seien. „Die Folgen kann man bereits jetzt am extrem ausgedünnten Online-Angebot von ARD und ZDF sehen“.
 
Die Grünen hätten sich dafür ausgesprochen, dass die Bestands- und Entwicklungsgarantie des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gewährleistet sein müsse. Das bedeute: „ARD, ZDF und das Deutschlandradio müssen ihre Gebührenzahlerinnen und Gebührenzahler auch über das Internet mit entsprechenden Inhalten erreichen dürfen“, so Staffelt abschließend.
 
Der WDR-Rundfunkrat veröffentlicht heute das Telemedienkonzept des WDR für das Internetangebot, WDR Text und Webchannel zusammen mit dem Ende Mai beim Rundfunkrat eingegangenen Gesamtkonzept der bestehenden und fortzuführenden Telemedienangebote der ARD (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum