Fritzbox-App: Neue Version macht Fernsehen leichter

0
7236
AVM Fritzbox 7490
Anzeige

Mit der FritzApp TV können Fritz-Kunden das Fernsehsignal innerhalb ihres WLAN-Netzwerks auf verschiedene Geräte verteilen und jetzt auch zwischen Audiospuren wechseln.

Das Streamen über einen Fritz-Router ist erst seit diesem Jahr möglich. Dazu gibt es auch eine App. Mit der FritzApp TV können Nutzer, neben ihrem Smart-TV, auch über mobile Endgeräte auf das Fernsehprogramm zugreifen. Zumindest, so lange das über das selbe WLAN-Netzwerk erfolgt. Möglich macht dies das so genannte DVB-Streaming.

FritzApp TV: Jetzt auch verschiedene Tonspuren und Untertitel

Diese Funktion ist derzeit nur für Fritzbox Cable-Kunden verfügbar. Benötigt wird die iOS Version 1.8.0 oder die Android Version 1.6.0. Außerdem können Nutzerinnen und Nutzer von iOS-Geräten durch ein neues App-Update nun auch zwischen verschiedenen Sprachen wechseln und Untertitel einstellen.  

Die FritzApp TV kann man kostenlos im jeweiligen App-Store downloaden. Um die App zu nutzen, muss man erst die Fernsehfunktion auf der Benutzoberflächen der Fritzbox Cable freischalten (FritzBox-Oberfläche > DVB-C > Live-TV > Sendersuchlauf starten). Danach kann die FritzApp TV heruntergeladen und gestartet werden.

Die App unterstützt mit der neuen 1.8.0-Version nun auch iOS 14 und erlaubt es, die App zu bewerten. Erst vor kurzem stattete AVM auch die Fritzbox 6660 Cable mit neuen Updates aus (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

Bildquelle:

  • df-avm-fritzbox7490: avm

16 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum