ARD zeigt verlorene Videotext-Seiten aus den Jahren 1987 bis 1999

46
2724
Videotext ZDF
Videotext-Logo des ZDF © ZDF
Anzeige

Der ARD Text gewährt ab sofort spannende Einblicke in eine Zeit großer Umbrüche. Darunter: Historische Teletextseiten aus den Jahren 1987 bis 1999 aus dem damaligen ARD/ZDF-Text, HR-Text, ORB/MDR-Text sowie Testläufe des DDR-Fernsehens.

Anzeige

Im August 1987 kauften die Eltern von Christian Handwerck aus Weimar einen Videorekorder. In der DDR waren diese Geräte damals sehr teuer. Eine Leer-Kassette kostete Anfangs 90 DDR-Mark, später immerhin noch 60 DDR-Mark. Dank dieser Investition kann der ARD Text heute Original-Teletextseiten aus den Jahren 1987 bis 1999 zeigen. Immer wenn Christian Handwerck eine Sendung aufzeichnete, wurde auch der Teletext mitgeschnitten. Lange unbemerkt, doch jetzt wiederentdeckt und digital wiederhergestellt.

Historische Videotext-Mitschnitte: Lange unbemerkt, jetzt wiederentdeckt und digital wiederhergestellt

Die Bänder müssen via TV-Karte, die das VT-Signal auslesen kann, in eine spezielle Software überspielt werden. Dies funktioniert nicht mit moderner Hardware, sondern meist mit fast schon historischer Technik aus den 90er Jahren. Dabei wird ein spezielles Softwareprogramm eines englischen Programmierers verwendet. Das Programm wertet das Signal aus und errechnet nach dem Wahrscheinlichkeitsprinzip die alten Textseiten wieder zurück.

https://twitter.com/ARDText/status/1465974147092291585/photo/1

Gezeigt werden Teletextseiten vom damaligen ARD/ZDF-Text, dem HR-Text, dem ORB/MDR-Text sowie vom technischen Versuch des Fernsehens der DDR aus dem Jahr 1989. Der spätere Deutsche Fernsehfunk sendete regulär einen Teletext ab dem Frühjahr 1990. Zu sehen sind die Seiten im ARD Text ab Seite 801 sowie auf Twitter (@ardtext).

Technischer Hintergrund

Grundlage für die Rekonstruktion sind VHS-Videobänder aus der Zeit von 1987 bis 1999. Auf den VHS-Bändern befindet sich das damalige TV-Signal sowie das mitgesendete Signal des Videotextes. Bei den Bändern von 1987 bis 1990 handelt es sich um Mitschnitte des westdeutschen Fernsehprogramms, aufgezeichnet in Weimar, damals DDR. Durch den Standort ist die Qualität des damals empfangenen Signals höchst unterschiedlich. Die Entfernung zum Sender, Aktivitäten der sowjetischen Armee und das Wetter waren beeinflussende Faktoren. Die älteste Aufnahme stammt vom 10. August 1987.

2020 feierten ARD und ZDF sowie der ORF das 40-jährige Jubiläum ihrer Videotext-Angebote.

Quelle: ARD Digital

Bildquelle:

  • Videotext_ZDF: © ZDF
Anzeige

46 Kommentare im Forum

  1. Das ist interessant! Ich habe damals viele VHS-Kassetten nach historischen Sendeschlüssen, Nachrichten und Reklame durchforstet. Der Videotext diente oft als Identifikation. Würde gerne wissen, welches Programm der Herr Handwerck zum Auslesen des Teletextes benutzt. Bestimmt lassen sich auch die Textseiten der Privaten wiederherstellen
Alle Kommentare 46 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum