LG präsentiert neue 2020er 8K-TVs

91
3942
© LG
Anzeige

LG gibt als erster TV-Hersteller umfangreiche Einblicke in das neue TV-Lineup 2020.

Bevor die CES in wenigen Tagen durchstartet, präsentiert der Hersteller die 8K-TV-Serien für die kommenden 12 Monate. Die neuen OLED-8K-TVs der ZX-Serie greifen in 88 Zoll das Design des letztjährigen Z9-OLEDs auf, während die 77-Zoll-Variante im Monitorlook gestaltet ist und deutlich günstiger ausfallen dürfte.

LG OLED 2020 Serie

LED-LCD-Fans können 8K-Nano-Modelle in 65 oder 75 Zoll erwerben. Im Inneren der 2020er 8K-TVs kommt der neue Alpha9-Gen3 Prozessor zum Einsatz, der besonders beim 8K-Upscaling bessere Resultate hervorbringen soll. LG setzt wie andere TV-Hersteller stark auf das Thema AI Bild und Ton, die TVs sollen dabei eigenständig die jeweils beste Nachbearbeitung abhängig vom dargestellten Inhalt durchführen.

Neben HDMI 2.1 für eine 8K 60p Signalübertragung (oder 4K 120 Hz) sind die TVs erstmals mit einem AV1-Decoder ausgestattet. Das AV1-Format gilt als Nachfolger des aktuellen VP9-Standards, der besonders über Google (Youtube) eifrig als HEVC-Konkurrent beworben wird. Somit sind die neuen 2020er 8K TVs von LG bestens für 8K Streaming Inhalte gerüstet.

Mehr Informationen zu LGs kommenden Fernsehern sind zum CES-Start am 6. Januar zu erwarten. Laut koreanischen Medien soll LG auf der Messe ausrollbare Leinwand-OLEDs, transparente OLEDs, OLEDs in 48 Zoll und OLED-TVs mit selbstklingender Bildfläche präsentieren.

© LG

Derartige Prototypen wurden von LG.Display bereits gezeigt. Abzuwarten bleibt, ob die gezeigten Fernseher tatsächlich 2020 auf den Markt kommen: Der ausrollbare OLED-TV R9 wartet beispielsweise trotz Enthüllung auf der CES 2019 weiterhin auf seine Markteinführung.

Bildquelle:

  • df-lg 2020 OLED-Serie: LG
  • LG-NanoCell-TV-75NANO99: © LG
  • LG-SIGNATURE-OLED-8K-TV-88ZX: © LG

91 Kommentare im Forum

  1. Das Problem bei den TV Herstellern ist doch mittlerweile, dass man so ziemlich am Ende der Fahnenstange angekommen ist, und verzweifelt versucht, immer doch noch neues zu bringen, was leider dem Kunden so gut wie keinen Mehrwert mehr bringt. 8K macht keinen Sinn in einem normalen Wohnzimmer. Am Sendematerial scheitert es noch mehr als beim 4K, sieht man ja heute, wie viel da geboten wird. Solange die Smart TV‘s die Apps nur 2-3 Jahre unterstützten, ist es eh ein Witz. Mir wäre ein Flat ohne Smart und ohne Tuner am liebsten. Aber da kann man ab einer gewissen Grösse lange suchen.
Alle Kommentare 91 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum