SES überträgt nächstes Fußball-Spiel in UHD

9
7
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Übertragungen in ultrahochauflösenden Bildern sind noch kein Standard, trotz des gesteigerten Interesses. Der Satellitenbetreiber SES wird am Samstag mit der Übertragung des spanischen Fußball-Spitzenspiels einen weiteren Test starten.

Das Aufeinandertreffen der spanischen Fußball-Giganten Real Madrid und FC Barcelona ist schon immer ein Publikumsmagnet gewesen, nicht nur im Stadion, sondern auch an den TV-Bildschirmen weltweit. Und am Samstag werden Fans die Partie sogar in ultrahochauflösender Bildqualität sehen können, denn der Satellitenbetreiber SES wird den „Clasico“ für eine Test-Übertragung in Ultra HD nutzen.

Für Generalmanager Spanien von SES, Luis Sahún, ist der Livetest „ein weiterer Meilenstein in der Einführung dieser neuen Technologie in Spanien wie auch in Europa und zeigt, dass das Ultra-HD-Ökosystem bereit ist.“ Ultra HD ist spätestens seit der IFA 2015 in Berlin ein großes Thema. Mit dem Start mehrerer TV-Sender und der Ankündigung von UHD-Blu-ray-Playern und -receivern ist die höhere Bildqualität in der öffentlichen Wahrnehmung angekommen.
 
Die Übertragung wird als Teil der UHD-Tests von SES und dem spanischen Mobiltelefonanbieter Moviestar Plus geleitet und über den Satelliten Astra 1L auf 19,2 Grad Ost ausgestrahlt. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. Heißt dass, das ich das Spiel auch live über den SES UHD Testkanal sehen kann, oder wird es verschlüsselt sein?
  2. Das sind wieder so Infos, die kein Mensch braucht und mit denen Niemand etwas anfangen kann !!! Wenn die Übertragung unverschlüsselt erfolgt, OK, dann isses sicher interessant. Das ist aber sicher nicht der Fall, denn sonst wäre es in der Meldung ja geschrieben worden... absurd ehrlich!!! digitalfernsehen.de braucht man bald nicht mehr ansteuern...
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum