Telekom-Glasfaser-Ausbau: Über 500.000 Haushalte surfen jetzt schneller

7
5235
Glasfaser-Baustelle der Telekom
Foto: Markus Jodl; Bildquelle: Deutsche Telekom
Anzeige

Die Telekom hat im September für 516.000 Haushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Die Zahl der Haushalte, die einen reinen Glasfaser-Anschluss erhalten können, stieg im September um 215.000 und beträgt 4,5 Millionen.

Anzeige

Hier sind Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. Über 34 Millionen Haushalte können im Telekom-Netz einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. 28 Millionen Haushalte können sogar einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr erhalten. Seit Jahresanfang haben über 4 Millionen Haushalte vom Glasfaser-Ausbau der Telekom profitiert.

Glasfaser-Ausbau der Telekom schreitet voran

„Die Zahlen belegen, dass wir der Breitband-Motor in Deutschland sind – für Festnetz und Mobilfunk“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. „Wir bieten schnelles Internet für Millionen und nicht Topspeed für ganz wenige. Und wir machen das in bester Netzqualität.“ Tatsächlich hinkt Vodafone hier hinterher. DIGITAL FERNSEHEN berichtete kürzlich darüber, wie der Konkurrent plant, dies zu ändern.

Vodafone hat sich Partner gesucht

Wichtig für die Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf www.telekom.de/schneller recherchieren, ob sein Anschluss bereits von dem höheren Tempo profitiert. Oder er wendet sich an die Berater in den Telekom Shops und Fachmärkten sowie an der kostenfreien Hotline (0800 330 1000).

Quelle: Deutsche Telekom

Bildquelle:

  • df-telekom-glasfaser-baustelle: Deutsche Telekom
Anzeige

7 Kommentare im Forum

  1. Ja klar, die Telekomiker sind endlich aufgewacht. Dank der Konkurrenz. Nur war die in meiner Heimat schneller und wesentlich 'unbürokratischer', da kann sich das Magenta-T das Geld für die Werbung eigentlich sparen. Danke "Deutsche Glasfaser"!
  2. Werbung funktioniert nach dem Giesskannen System. Also musst du dich nicht angesprochen fühlen und dich freuen.
  3. Telekom verkauft ja auch gern FTTC als Glasfaser. Da muss man echt aufpassen. Als Glasfaser sollte man nur FTTH oder FTTB bezeichnen dürfen. Alles andere ist Verarsche.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum