Bundesweite Internet-Ausfälle bei Vodafone, Unitymedia und 1&1

0
5901
© O. Orgs, Tele Columbus

Seit dem vergangenen Freitagabend kam es in ganz Deutschland zu massiven Störungen der Internetanschlüsse diverser Anbieter. Die Gründe dafür sind mittlerweile klar.

Bis in den heutigen Freitagmorgen häuften sich bei Anbietern und Störungsportalen die Meldungen von flächendeckenden Ausfällen der Internetverbindungen im gesamten Bundesgebiet.

Betroffen waren dabei laut allestörungen.de die großen Netzbetreiber Vodafone, Unitymedia und 1&1. Auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN räumte Vodafone nun ein, dass geplante Wartungsarbeiten an DNS-Servern länger andauerten als geplant, die Probleme jedoch seit 8.40 Uhr behoben seien. Die größte Anzahl an Störungsmeldungen waren laut „allestörungen“ etwa eine Stunde zuvor zu verzeichnen – um kurz nach 7.00 Uhr alleine 14.000 im Bezug auf Vodafone.

Die Deutsche Telekom teilte auf Anfrage indes mit, dass die Anschlüsse des Unternehmens nicht betroffen seien. Aufgrund der massiven Störungen der Vodafone-Server und der damit zusammenhängenden Web-Angebote gab es wohl auch seitens der Telekom-Kunden vermehrte Störungsmeldungen – wenngleich in deutlich geringerem Ausmaß als bei der im wesentlichen betroffenen Konkurrenz.

Bildquelle:

  • Netzwerk_1: © O. Orgs, Tele Columbus

Kommentare im Forum

    Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert