Erstes K.O.-Viertelfinale der Champions League heute bei DAZN

0
2175
© UEFA
Anzeige

Die europäische Königsklasse im Vereinsfußball legt ab heute den Turbo ein: Im Corona-Modus werden die Viertel- und Halbfinalspiele des Wettbewerbs durch eine einzige Begegnung entschieden.

Diese Woche wird es gleich mehrfach spannend: Da die UEFA Champions League im Rahmen der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt im Frühling entschieden werden konnte, kommen im Ausnahmeverfahren nun andere Wettbewerbsbedingungen zum tragen. Kein Heimvorteil, keine Hin- und Rückspiele, kein Rechnen um Auswärtstore – jedes der kommenden Spiele hat damit absoluten Finalcharakter.

Für den Außenseiter Atalanta Bergamo aus der norditalienischen Lombardei, der sich heute im ersten Viertelfinale mit Paris St. Germain messen muss, vielleicht sogar ein Vorteil. So sieht es zumindest Bayern-Boss Karlheinz Rummenigge, der dem notgedrungenen Endspielmodus der Champions League einiges abgewinnen kann: Die Statistik, so äußerte sich der ehemalige Stürmerstar der BILD-Zeitung gegenüber, brächte dem faktisch stärkeren Team im gewohnten Wettbewerbsmodus entscheidende Vorteile. So sei neben einer deutlich erhöhten Spannung im K.O.-Modus die Wahrscheinlichkeit überraschender Husarenstücke seitens der schwächeren Clubs höher anzusiedeln – für Rummenigge ein reizvoller Gedanke.

Die Probe aufs Exempel gibt es heute bei Sport-Streamingdienst DAZN live zu sehen: Dort wird die Partie zwischen Atalanta Bergamo und Paris St. Germain um 21.00 Uhr angepfiffen.

Bildquelle:

  • UEFA_ChampionsLeague1: © UEFA

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum