„The Mandalorian“: Staffelfinale mit großem Staraufgebot?

0
15050
Cara Dune (Gina Carano), der Mandalorianer (Pedro Pascal) und Greef Karga (Carl Weathers)
Anzeige

Und schon ist es wieder soweit: Die zweiten Staffel von „The Mandalorian“ geht bei Streamingdienst Disney+ zu Ende. Gibt es für die vorerst finale Schlacht im „Star Wars“-Spinoff nochmal ein Schaulaufen der beliebtesten Gaststars Boba Fett, Bo-Katan Kryze und Ahsoka Tano?

Eigentlich hat sich die allgemeine Gemengelage in „The Mandalorian“ seit der Entführung von Baby-Yoda Grogu in Folge 6 der 2. Staffel nicht wirklich verändert – nur weiß der schwer gepanzerte Protagonist Din Djarin (Pedro Pascal) nun, wo er den neo-imperialen Strippenzieher und Kindesentführer Moff Gideon (Giancarlo Esposito) ausfinden machen kann. Dafür musste allerdings erst mühsam die längst vergessene Nebenfigur Migs Mayfeld aus einem Arbeitslager befreit und ein riskanter Rohstofftransport gekapert werden.

„The Mandalorian“ zeigt endlich wieder Gesicht

Nach den großen Ereignissen aus „Die Tragödie“ wirkt die Folge vor dem Staffelfinale dramaturgisch windschief angelegt – memorabel bleibt da lediglich der erzwungene Plausch mit einem imperialen Offizier und Massenmörder, für den der Mandalorianer zum ersten Mal in der laufenden Staffel seinen Helm abnimmt und somit den Blick auf das charismatische Konterfei von Pedro Pascal freigibt.

Am kommenden Freitag darf der Mandalorianer dann endlich gegen den Endgegner ins Feld ziehen: Moff Gideon, der nicht nur Baby-Yoda in seine Gewalt bringen konnte, sondern mit der Razor Crest auch das treue Raumschiff des Titelhelden zum Teufel gejagt hat, wurde bereits per Holo-Botschaft vorgewarnt.

Wiedersehen mit Ahsoka und Bo-Katan?

Bei dem Angriff auf den bis an die Zähne bewaffneten Sternenkreuzer von Erzbösewicht Moff Gideon könnte der Mandalorianer Din Djarin allerdings durchaus Hilfe gebrauchen – und die zahlreichen Teilzeit-Verbündeten aus vorherigen Episoden somit in einer Art All-Star-Formation wieder aufeinander treffen.

Die von „Battlestar Galactica“-Kultschauspielerin Katee Sackhoff verkörperte Piratin Bo-Katan Kryze hat es immerhin auf das dunkle Lichtschwert von Moff Gideon abgesehen und könnte somit aus völlig eigennützigen Motiven am Befreiungskommando für Grogu teilnehmen.

Katee Sackhoff spielt Bo-Katan Kryze in "The Mandalorian"
© Gage Skidmore, Lizenz CC BY-SA 2.0

Jedi-Kriegerin und Skywalker-Schülerin Ahsoka Tano dürfte indes durchaus aufgrund ordensinterner Sentimentalität und Solidarität mit an Bord sein, um Nachwuchs-Jedi Grogu aus den Fängen der imperialen Reconquista zu befreien. Schließlich sind die Ritter der alten Republik seit der verheerenden „Order 66“ in „Die Rache der Sith“ nahezu ausgestorben – selbst die einzelgängerische Ahsoka dürfte also darauf bedacht sein, einen der letzten ihrer Zunft nicht zum Instrument der verhassten galaktischen Unterdrücker werden zu lassen. Im Kampf gegen die grausamen Besatzungsmächte aus Folge 5 der laufenden Staffel hat die Jedi bereits bewiesen, dass ihr der Widerstand gegen faschistoide Organisationen auch nach Zusammenbruch ihres Ordens noch durchaus am Herzen liegt.

Rosario Dawson wird Ahsoka Tano in "The Mandalorian" verkörpern.
© Gage Skidmore, Lizenz CC BY-SA 2.0

Ebenfalls mit von der Partie sein werden dann sicher auch „Star Wars“-Urgestein Boba Fett – nun endlich wieder in Original-Rüstung – und die ehemalige Rebellen-Kämpferin Cara Dune, die mittlerweile als lokale Gesetzeshüterin fungiert. Alles in allem erwartet mit der achten Folge im zweiten Durchlauf von „The Mandalorian“ mit Sicherheit große Action und der eine oder andere Twist auf die Zuschauer – am 18. Dezember ist es soweit: Das Finale der 2. Staffel des „Star Wars“-Spinoffs ist dann bei Disney+ abrufbar.

Bildquelle:

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum