ARD schaltet alte Satellitenfrequenzen ab: Uhrzeit und andere Infos zum Simulcast-Ende

0
73138
ARD Digital Logo
Anzeige

Große Frequenzumstellung bei der ARD: Diese betrifft den SR, ARD alpha, die WDR-Lokalzeiten sowie die Hörfunkprogramme der ARD. DIGITAL FERNSEHEN liefert aktuelle Infos und Empfangsdaten.

Anzeige

Am Dienstag, den 14. Dezember, um 12 Uhr stellt die ARD die Satellitenübertragung auf dem Transponder 93 ein. Der weitere Empfang von SR Fernsehen in SD-Qualität über den morgigen 14. Dezember hinaus erfordert daher einen Sendersuchlauf. Bereits zum 20. Juli wurde SR Fernsehen auf Transponder 101 aufgeschaltet.

SR Fernsehen in SD und HD

SD: Transponder 101: Transponderfrequenz: 12,4215 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S QPSK; Symbolrate (MSymb/s): 27500; FEC: 3/4

HD: Transponder 39: Transponderfrequenz: 11,053 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8-PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22000; FEC: 2/3

WDR Lokalzeit

Mit dieser Umstellung wird das HD-Programmangebot des WDR komplettiert. Bisher war nur die Lokalzeit Köln in HD-Qualität zu sehen. Die Bündelung auf einem Transponder mit neuen Empfangsparametern ermöglicht eine deutlich verbesserte Bildqualität. Seit dem 3. März 2021 bündelt der WDR seine Lokalzeit-Ausgaben in HD auf dem Transponder 21 und strahlt diese im Simulcast aus. Die bisherigen WDR HD-Programme auf den Transpondern 101 und 111 sind dabei am Hinweis „alt“ im Programmnamen zu erkennen.

Mit der Abschaltung dieser „alt“-Programme endet dann der Simulcastbetrieb. Unabhängig hiervon bleiben die WDR Lokalzeit-Sendungen in SD-Qualität auf den Transpondern 101 und 111 aber unverändert empfangbar. Neue Transponderdaten für WDR-Lokalzeit in HD:

Transponder 21: Transponderfrequenz: 11,523 GHz; Polarisation: horizontal; Modulation: DVB-S2 8PSK; Symbolrate (MSymb/s): 22,0; FEC: 2/3

ARD alpha

Von der Umschaltung sind laut des federführenden Bayerischen Rundfunks alle betroffen, die ARD alpha über Satellit empfangen und das Programm noch in SD-Auflösung sehen. Das Gleiche gelte auch für Zuschauerinnen und Zuschauer mit Kabelanschluss oder Empfang via IPTV, da die Netzbetreiber zur Einspeisung in der Regel das Satellitensignal als Quelle verwenden. Die Empfangsfrequenz für ARD alpha HD ist in diesem separaten Artikel nachzulesen.

ARD-Hörfunkangebot

Das Hörfunkangebot der ARD wird ab sofort über Astra 19,2 Grad Ost auf den Transpondern 39 und 61 im Audioformat AAC-LC (Advanced Audio Codec – Low Complexity) verbreitet. Die seit 2005 bestehende Verbreitung des ARD-Hörfunkangebots über den Transponder 93 wird zum 14. Dezember 2021 beendet.

Transponder 39

Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk, Radio Bremen, Saarländischer Rundfunk, Südwestrundfunk, Westdeutscher Rundfunk
Downlink-Frequenz (GHz): 11,053
Polarisation: horizontal / Symbolrate (MSym/s): 22,000 / Fehlerschutz (FEC): 2/3

Transponder 61

Hessischer Rundfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Rundfunk Berlin-Brandenburg
Downlink-Frequenz (GHz): 10,891
Polarisation: horizontal / Symbolrate (MSym/s): 22,000 / Fehlerschutz (FEC): 2/3

Als Zeitpunkt der Ab- beziehungsweise Umschaltung hat die ARD in allen Fällen 12 Uhr mittags angegeben. Weiterführende Informationen gibt es auf der Homepage von ARD-Digital.

Bildquelle:

  • df-ard-digital-logo: ARD-Foto
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum