Nur noch Hotbird: Spanische Sender schalten via Astra ab

14
11958
RTVE-Sender migrieren von Astra auf Hotbird

Der RTVE-Wechsel auf Hotbird zwingt Nutzer zur Neuausrichtung ihrer Antennen, wenn sie weiterhin die Sender des spanischen öffentlich-rechtlichen Rundfunks sehen wollen.

Im Dezember hatte Radio Televisión Española hat erklärt, dass ihre Sender TVE Internacional, Canal 24 Horas und RNE, die bislang über Astra ausstrahlten, ebenfalls begonnen haben, über den Satelliten Hotbird 13B zu senden. Diese Simultanübertragung, die am 15. Dezember 2019 begann, wird am 29. Februar enden.

Ab diesem Datum werden die Astra-Ausstrahlungen eingestellt. Dies zwingt die Nutzer, die Satellitenantennen bis zum 29. Februar auf das Hotbird-Signal auszurichten, um die Dienste weiterhin nutzen zu können.

Hotbird 13B bietet laut der spanischen Radio- und Fernsehanstalt nach deren Angaben eine größere Abdeckung. RTVE verkündet außerdem, dass auf TVE International und Canal 24H mit der Ausstrahlung in High Definition begonnen wird. Der Wechsel vom derzeitigen DVB-S-System zum effizienteren DVB-S2 erfordert, dass Nutzer zum Empfang kompatible Geräte benötigen, die mit dem neuen Parameter konfiguriert werden müssen.

Aktuelle als auch neue technischen Parameter sind über Televes verfügbar.

Bildquelle:

  • df-rtve-televes: Televes

14 Kommentare im Forum

  1. Wie theatralisch. Ich werde meine Antenne nicht neu ausrichten - sondern einfach nur einen Hotbird-Suchlauf (2. LNB) machen...
  2. Damit ich das richtig verstehe. Wer z. B. noch einen Röhrenfernseher nutzt und z. B. folgenden Satreceiver "Telsky sx 20 eco" nutzt. TelSKY SX 20 ECO - Dokumentation Project by ILG Software & BFM Internet-Vertriebs GmbH Der muss sich, dann einen neuen Receiver kaufen, also einen DVB-S2 der noch einen Scartanschluss hat? Ich frage nur wegen folgendem Satz: [SIZE=4]"Der Wechsel vom derzeitigen [/SIZE][SIZE=5]DVB-S-System zum effizienteren DVB-[/SIZE][SIZE=6]S2[/SIZE][SIZE=5] erfordert[/SIZE][SIZE=4], dass Nutzer zum Empfang kompatible Geräte benötigen, die mit dem neuen Parameter konfiguriert werden müssen."[/SIZE]
  3. @Frederic1: Dieser Receiver ist tatsächlich für DVB-S2 zu alt. Mit einem neuen Receiver sind dann auch alle anderen HD-Transponder empfangbar. Laut meiner knausrigen Preissuchmaschine hält sich die Investition in Grenzen. Es gibt rund 200 Receivermodelle ab 20 € aufwärts.
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum