Relaunch der ARD Audiothek: mehr Musik und Livestreams

0
1125
ARD Audiothek
Anzeige

Vor knapp vier Jahren ging die ARD Audiothek an den Start. Nun ist es offensichtlich an der Zeit für eine kleine Generalüberholung:

„Unser Ziel ist es, das breite Spektrum an Inhalten aller ARD-Sender und des Deutschlandradios in der gemeinsamen Audiothek sichtbarer, übersichtlicher und leichter auffindbar zu machen. Wir bieten ein umfassendes Angebot von Audio-on-demand und Live-Inhalten aus der ARD sowie exklusive Inhalte. Zudem ist die Form der Kuratierung bei uns wesentlich umfassender als bei anderen Plattformen.“, so Channelmanager Thomas Müller.

Audiothek-Channelmanager Thomas Müller: „Umfassende Kuratierung der Inhalte“

In rund 20 Rubriken sind die Themen der ARD Audiothek jetzt übersichtlich sortiert. Die neue Rubrik „Leben“ bündelt dabei vielfältige gesellschaftliche Themen von LGBTIQ über Rassismus bis zu junger Unterhaltung. Neu ist die Zusammenlegung der Publikumsmagneten „Hörspiel & Lesung“, um ab sofort alle fiktionalen Inhalte ebenfalls thematisch sortiert anzubieten. „Politik & Hintergrund“ bietet in der aktuellen Version noch mehr Tagesaktualität und Hintergrundwissen als bisher; beliebte Rubriken wie „Wissen“ und „Corona“ werden dabei laufend aktualisiert und ergänzt.

Neue Rubriken und täglich neue Inhalte

Die neue ARD Audiothek bietet zudem mehr Musik: Die gesamte Bandbreite von Klassik über Hip-Hop, Jazz und Volksmusik bis hin zu Rock und Independent gibt es in der Rubrik „Musik entdecken“. Ankerpunkt auf der Startseite ist der Navigationspunkt „Entdecken“. Darunter finden sich Dossiers, die die Redaktion der ARD Audiothek zusammenstellt. Auch kulturelle Livestreams wie etwa Konzerte sind in naher Zukunft geplant. Die Fußball-Bundesliga kann man bereits seit der laufenden Saison mit allen Spielen der 1. und 2. Liga in voller Länge live in der ARD Audiothek verfolgen.

Highlights im Herbst

„Check Pod“, Kinder-Wissenspodcast, zweite Staffel (BR): Checker Tobi entdeckt die Welt nicht nur im Fernsehen, sondern jetzt auch als Podcast. Die aktuelle Ausgabe gibt es dabei immer eine Woche vor der TV-Ausstrahlung in der ARD Audiothek

Igor Levits Klavierpodcast: Variationen (BR): Unter dem Titel „Alles wird anders“ widmet sich die neue Staffel des Klavierpodcasts dem Thema Variationen. Die Reise geht von Bachs Goldberg- über Beethovens Diabelli-Variationen bis in die Gegenwart.

Konzert „Friends of Clueso“ (MDR): Seit 20 Jahren gestaltet Clueso die deutsche Musikszene. In der Reihe „Friends of…“ spielt er ein exklusives Konzert und hat zahlreiche Überraschungsgäste dabei.

„Der Paartherapeut“, Hörspielserie (RB): Ein Wiederhören mit dem Paartherapeuten Klaus Kranitz (Jan Georg Schütte). Eine Improvisation in mehreren Szenen sorgt für Furore.

„Im Visier“, True Crime-Podcast, dritte Staffel (rbb): Spektakuläre Fälle spannend erzählt. Uwe Madel und Teresa Sickert nehmen sich dabei Kriminalfälle aus Berlin und Brandenburg vor, die heute noch unter die Haut gehen.

„Sonntag 20:15 Uhr – Der Podcast zu Tatort und Polizeiruf“ (SWR/WDR). DIGITAL FERNSEHEN berichtete.

„Biografie“ (SWR), Lesung: Maxim Billers Roman ist eine wilde Achterbahnfahrt zwischen staatstragenden Ereignissen und privaten Kapriolen, meisterhaft gelesen von Samuel Finzi.

Demnächst in der ARD Audiothek

Ab 28. Oktober:

  • „Kein Mucks“, dritte Staffel des Radio-Bremen-Podcasts mit Bastian Pastewka

Ab 29. Oktober:

  • „Mission Klima – Lösungen für die Krise“, Podcast (NDR)
  • 1984″, Hörspiel (BR): Klassiker von George Orwell in einer neuen, vierteiligen Hörspiel-Fassung.

Die ARD Audiothek gibt es als App fürs Smartphone und Tablet, für Sprachassistenten sowie als Web-Version unter www.ardaudiothek.de. Die Angebote sind kostenfrei.

Bildquelle:

  • df-ard-audiothek-logo: ARD-Foto

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert