Von Winnetou bis Kevin Spacey: Was darf ich noch sehen? Filmtalker 3

1
495
Winnetou und das Halbblut Apanatschi
"Winnetou und das Halbblut Apanatschi" wurde entgegen Kritik von vielen Seiten am 3. Oktober im ZDF ausgestrahlt. © ZDF/Gerd-Victor Krau, Karl Reiter, Lothar Winkler
Anzeige

„Winnetou“ und Co. in der Kritik: In Folge zwei ging es beim „Filmtalker“ um Coming-of-Age-Filme, die dritte Episode behandelt nun ein weitaus brenzligeres Thema: Heißt Diversität im Film auch, nicht mehr zeitgemäßes aus dem Programm zu entfernen?

Anzeige

Wenn gesellschaftliche Themen hochkochen, wird schnell auch die Kultur Zielscheibe von Kritik, Verboten und Zensur. Längst vergangene Werke erscheinen plötzlich in einem neuen, differenzierteren Licht. Lassen sich Filme sündiger Schauspieler und Regisseure nur noch mit schlechtem Gewissen genießen? Heute, ab 22.05 Uhr, sind die Filmkritikerin und Bloggerin Antje Wessels sowie Moderator Amiaz Habtu zu Gast beim „Filmtalker“ Lutz van der Horst um diese und weitere Fragen zu diskutieren.

Bloggerin Antje Wessels und Moderator Amiaz Habtu zugast bei Lutz van der Horst und Thilo Gosejohann

Spacey ist jüngst freigesprochen worden (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).“Winnetou“ hingegen sitzt gefühlt immer noch auf der Anklagebank. Moderator Lutz van der Horst sprach im DF-Interview über das delikate Thema:

Ich finde wichtig, dass Filme immer im jeweiligen Kontext gesehen werden. Und das ist etwas, das ich sehr vermisse. Weil wir auch gerade in einer Zeit leben, die manchmal sehr histerisch ist. Und man das Gefühl, dass sich die Leute einfach sehr gern aufregen.

Und weiter:

‚Winnetou‘ ist letztendlich Fantasy. Karl May war nie da. Das muss man ja auch mal klar sagen. Der hat das alles erfunden und das ist dann Fantasy-Literatur. Mehr ist es ja nicht. Und so muss man es eben auch sehen. Man muss immer in der Zeit betrachten, in der es entstanden ist.

Amiaz Habtu gelang es jedoch das von ihm als „Deep Talk“-Thema titulierte Thema der Sendung durch eine kleine Guerrilla-Aktion aufzulockern:

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Darum geht es bei der ersten Staffel „Der Filmtalker“

Wieso haben Filme Fortsetzungen – und warum taugen sind diese selten so gut wie Teil 1? Und warum erfreut sich Trash wie „Sharknado“ teilweise extremer Beliebtheit? Jeder Film- und Serienfan hat seine ganz persönliche Meinung – und liebt es, sich mit anderen darüber auszutauschen. In „Lutz van der Horst – Der Filmtalker“ diskutieren prominente Gäste unter der Leitung des titelgebenden Filmfreaks und Comedians über aktuelle wie permanente Themen, die alle Filmfans bewegen.

Ein Überblick aller Folgen und ihrer Themen ist in der Ankündigung der Sendung auf DIGITAL FERNSEHEN von Mitte Oktober nachzulesen.

Mit Material von Tele 5

Bildquelle:

  • df-winnetou-apanatschi: ZDF
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum