1&1 übernimmt Sky nicht – Schlägt jetzt Berlusconis Stunde?

0
6275
Bild: © Sky Deutschland
Bild: © Sky Deutschland
Anzeige

Mit 1&1 scheint der einzige ernsthafte Interessent an einer Übernahme von Sky Deutschland plötzlich aus dem Rennen zu sein, nun könnten internationale Medienkonzerne zuschlagen – zum Beispiel der Berlusconi-Konzern MFE. In Verbindung mit ProSiebenSat.1 entstünde ein Pay- und Free-TV-Gigant auf dem deutschen Markt.

Anzeige

Dass die Nachbarn aus Unterföhring bereits früh wegen eines potenziellen Kaufs von Sky Deutschland abgewunken haben (DIGITAL FERNSEHEN berichtete), muss mittlerweile nichts mehr heißen. Denn in der Zwischenzeit hat sich MFE aus der Deckung gewagt, und strebt nun die alleinige Macht bei ProSiebenSat.1 an (DF-Bericht hierzu). Für den Berlusconi-Konzern könnte Sky reizvoller sein, als für den seit geraumer Zeit strauchelnden Privatsender-Verbund.

MFE könnte durch Sky-Übernahme größtmöglichen Einstieg auf deutschem TV-Markt hinlegen

Es ist möglich, dass das ProSiebenSat.1-Argument, dass der deutsche Pay-TV-Markt „zu schwierig“ sei, um sich in diese Gefilde zu wagen, wieder einkassiert wird. Zwar ist an der Aussage sicherlich etwas dran und dieser Umstand auch Berlusconi und Co. nicht verborgen geblieben, jedoch wird Sky Deutschland von Comcast laut Bloomberg zu einem verhältnismäßig günstigen Preis angeboten. „Jetzt oder nie!“ könnte daher das Motto bei MFE lauten. Der Konzern würde somit auf jeden Fall signifikante Rollen in drei europäischen (Pay-)TV-Märkten einnehmen: Spanien, Italien und Deutschland. Bislang hielt man sich aber noch sehr bedeckt, bei der Diskussion um einen Verkauf von Sky Deutschland.

Was wird nach dem 1&1-Aus nun aus Canal+

Anders sieht dies bei Canal+ aus. Hier wurde zuletzt bekannt, dass man sich durchaus eine gemeinschaftliche Lösung mit 1&1 hätte vorstellen können. Das Portal „Clap“ berichtet nun aber vom Rückzug von 1&1 und wähnt die Franzosen nun in der Pole Position. Ob der zur Vivendi-Gruppe gehörende Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland auch auf eigene Faust übernehmen möchte, ist nicht auszuschließen, aber auch nicht bekannt.

In jedem Fall betrachtet man den Berlusconi-Konzern MFE in Frankreich seit je her als Konkurrenz. Es könnte nun also zum großen Showdown zwischen den beiden auf deutschen Boden kommen. Oder will 1&1 doch nur den Preis drücken? Wir werden sehen, wie es in dieser Angelegenheit weiter geht. Ein von Comcast angeblich angestrebter Verkauf vor Jahresende wird jedoch immer unwahrscheinlicher.

Bildquelle:

  • df-canal-plus-logo: Canal+ Austria
  • df-mediaset: MediaForEurope
  • Sky-Gebauede: © Sky Deutschland
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert