Neuer TV-Chef bei Vodafone

3
1735
@ Vodafone
Anzeige

Lars Riedel leitet den TV- und Entertainment-Bereich bei Vodafone. Der 39-Jährige arbeitete zuvor bei Sunrise Communication.

Vodafone hat sich zum 1. Februar mit Lars Riedel verstärkt. In seiner Funktion als „Head of Consumer Entertainment“ berichtet er zukünftig an Andreas Laukenmann, Geschäftsführer Privatkunden.

„Mit Lars Riedel haben wir einen ausgewiesenen Experten als Leiter des TV- und Entertainment-Bereichs gewonnen. Er kennt das Entertainment-Geschäft und die Kabel-Branche aus dem Effeff, bringt einen breiten Erfahrungsschatz mit und hat ein tiefes Verständnis für Zukunftstechnologien“, sagt Andreas Laukenmann, Geschäftsführer Privatkunden.

Riedel kommt von Sunrise

Lars Riedel
Lars Riedel leitet den TV- und Entertainment-Bereich bei Vodafone

Lars Riedel freut sich auf die neue Tätigkeit: „Viele Herausforderungen und spannende Entwicklungen prägen zurzeit den deutschen Bewegtbildmarkt. Die Streaming-Nutzung explodiert und der Konsum auf mobilen Endgeräten steigt stetig. Als größter Anbieter für TV- und Entertainment in Deutschland verfügt Vodafone mit GigaTV über eine der führenden Plattformen zur Bündelung von TV-, Video- und Mediatheken-Inhalten. In Kombination mit den schnellen Festnetz- und Mobilfunkzugängen ist Vodafone bestens aufgestellt, um künftig über alle Netze eine konvergente Entertainment-Plattform für die ganze Familie anzubieten, die Streaming und klassisches Fernsehen noch enger verzahnt und das Unterhaltungsangebot von Vodafone weiter stärkt.“

Riedels Expertise beruht auf einer soliden Basis: Der 39-jährige machte an der Kölner Hochschule Fresenius sein Diplom. Er war von 2011 bis 2021 bei der Schweizer Sunrise Communication AG angestellt und leitete dort mehrere Jahre den TV-Bereich. Zuvor war er mehrere Jahre bei Unitymedia KabelBW als Manager für das TV- und Video-on-Demand Angebot zuständig. Eine langjährige Tätigkeit als Projekt-Manager für TV und Interaktive Mediendienste beim Medien und Entertainment-Management Institut Köln rundet Riedels Profil ab. Seine Karriere im TV-Geschäft begann er 2006 bei Eutelsat/Kabelkiosk und mit der Gründung eines eigenen TV Kanals für Videokunst.

Vodafone ist mit 13,5 Millionen TV-Kunden der größte TV-Anbieter Deutschlands und erreicht 24 Millionen Kabelhaushalte. Zuletzt hatte Vodafone sein GigaTV-Angebot auch auf Apple TV migriert und den populären Livesport-Streamingdienst DAZN ins Kabelnetz eingespeist. Für 2021 plant Vodafone die Einführung einer neuen GigaTV-Generation, mit der das Unternehmen bundesweit eine einheitliche TV-Plattform für alle Kunden anbieten wird.

Bildquelle:

  • vodafone: @ Vodafone

3 Kommentare im Forum

  1. Mal sehen was er so anstellt. Ein ehemaliger Nachbar von mir. Ich kenne ihn nicht persönlich, aber "Souvenirs From Earth". Der Sender war um die Ecke, gegenüber meines Stammlokals.
  2. Was soll er schon anstellen?(n) Er wird so handeln, wie er es von den oberen von Vodafone aufgetragen bekommt. Ehemalige Unitymedia Sender rausschmeißen und dann weitere Sender entfernen. Bei Vodafone habe ich überhaupt kein gutes Gefühl, da hilft auch kein neuer TV Chef.
  3. Wieso leitet ein Diskuswerfer jetzt Vodafone? Welchen TV-Bereich will man da leiten? Denn der TV-Bereich wurde/wird ja im Moment sehr ausgedünnt.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum