Europa League: Ukraine-Programm statt Leipzig im Free-TV

10
14508
UEFA Europa League
© UEFA
Anzeige

Aus aktuellem Anlass ändert RTL sein Programm und zeigt heute zur Prime Time „RTL Aktuell Spezial: Krieg in der Ukraine“ statt der Schlussminuten der Europa League Partie RB Leipzig gegen Real Sociedad San Sebastian.

Anzeige

Denkwürdig: Während die Austragung des Champions League Finales in St. Petersburg anhand der jüngsten Entwicklungen in der Ukraine infrage steht, wird der heutige Spieltag der Europa League trotz Krieg in Europa durchgeführt.

Während der BVB nach der 2:4-Niederlage aus dem Hinspiel den Turnaround im Ibrox Stadium, dem schottischen Hexenkessel schlechthin, schaffen will, stehen auch die Sachsen in Spanien unter Druck. Live und exklusiv im Free-TV überträgt RTL das Rückspiel zwischen Borussia Dortmund und Glasgow Rangers (Anstoß 21.00 Uhr). Vor dem Hintergrund der Corona-Lage präsentiert der Kölner Sender die Partie erneut aus dem Sendezentrum. Moderatorin Laura Papendick begrüßt an ihrer Seite Europapokal-Experte Karl-Heinz Riedle live aus dem Studio 5.

RTL Aktuell Spezial statt Live-Minuten von RB Leipzig

Wie bereits im Hinspiel sollte neben der Partie um 21.00 Uhr in voller Länge auch das frühe Spiel von Leipzig in Teilen im Free-TV zu sehen sein, doch die aktuellen Ereignisse führen auch bei RTL zu einer Programmänderung: Anstelle des regulären Countdowns wollte RTL ab 20.15 Uhr die Schlussphase des Spiels zwischen RB Leipzig und Real Sociedad San Sebastián zeigen. Nun wird diese Sendezeit aus aktuellem Anlass der Ukraine-Berichterstattung zugeschlagen: Ein „RTL Aktuell Spezial“ wird als Sonderprogramm ausgestrahlt.

Wer das Spiel von Leipzig in San Sebastian sehen will, kann dies indes über den Streamingdienst RTL+ tun.

Bildquelle:

  • UEFA_EuropaLeague2: © UEFA
Anzeige

10 Kommentare im Forum

  1. Die Welt kann nur untergehen bei solchen Spacken ... Ich habe es gestern gesehen, selbst im Studio war es Meuser peinlich und hat schnell das Interview beendet.
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum