Nach Discovery-Übernahme: Kündigung für Hälfte der Tele 5-Mitarbeiter

28
6515
Tele 5 Logo
© Tele5
Anzeige

Nachdem Discovery den Sender im Sommer übernommen hatte, entlässt der Konzern kurz vor Weihnachten wohl über 30 Tele 5-Angestellte. Man wolle Doppelstrukturen abbauen.

Per (coronabedingter) Videokonferenz verkündete der neue Geschäftsführer Alberto Horta gestern den Tele 5-Mitarbeitern den Stellenabbau. Das will das Magazin „Meedia“ aus internen Quellen erfahren haben. 35 Personen habe der Sender im Anschluss zu entsprechenden Gesprächen eingeladen. Damit könnten die Kündigungen knapp die Hälfte der rund 70 Beschäftigten betreffen.

Gänzlich unerwartet kommt dieser Schritt freilich nicht. Discovery will sich in Europa neu aufstellen und Strukturen optimieren. Auch bei Tele 5 sollen laut Medienbericht Abteilungen, die bereits durch den Mutterkonzern abgedeckt sind, komplett aufgelöst oder geschrumpft werden. Dabei gehe es etwa um Sendeplanung und Verkauf sowie die Werbevermarktung.

Kündigungen trotz guter Gewinne

Die Entlassungen kurz vor Weihnachten hätten bei den Betroffenen dennoch großen Unmut ausgelöst. Zumal Tele 5 laut Insidern 2020 das beste Betriebsergebnis seit Bestehen des Senders eingefahren habe. Auch Ex-Geschäftsführer Kai Blasberg hatte in der Vergangenheit von jahrelang starken Gewinnen gesprochen.

Mittlerweile bestätigte Geschäftsführer Horta in einem schriftlichen Statement „verschiedene Maßnahmen“ bei Tele 5, „um in Zeiten von Unsicherheiten das Geschäft von Tele 5 wirtschaftlich nachhaltig für die Zukunft aufzustellen.“ Aus Respekt vor den betroffenen Mitarbeitern wolle man dies aber vorerst intern besprechen. Nähere Angaben machte Horta deshalb erstmal nicht.

Bildquelle:

  • Tele5_1: © Tele5

28 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 28 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum