Darts-WM: Clemens gegen Ratajski – gleich live im Free-TV und Stream

0
1638
Gabriel Clemens bei der Darts-WM 2021
© Getty Images
Anzeige

Nach seinem Sensationssieg gegen Weltmeister „Snakebite“ Wright steht Gabriel Clemens im Achtelfinale der Darts-WM. Auf den ersten Deutschen, der jemals an der Finalrunde des Turniers teilnimmt, wartet mit Krzysztof Ratajski nun erneut ein starker Gegner.

Für den „German Giant“ Gabriel Clemens dürfte das einsame Weihnachtsfest auf einem Hotelzimmer in London mittlerweile längst vergessen sein. Mit seinem sensationellen Triumph über Weltmeister Peter Wright aus Schottland schreibt der Deutsche Turnierteilnehmer immerhin Darts-Geschichte. Ein schwächelnder Peter Wright hatte sich an der Throw Line am Sonntagabend die Blöße gegeben, woraufhin „Gaga“ Clemens die historische Chance zum Achtelfinaleinzug ergriff und die dritte Runde der Darts-WM als Außenseiter mit 4:3 Spielen für sich entschied.

Die dritte Runde der Darts-WM in der DAZN-Zusammenfassung

https://www.youtube.com/watch?v=8Y1ONkB-Wt8

Das Achtelfinale Gabriel Clemens gegen Krzysztof Ratajski

Nun befindet sich Gabriel Clemens vor der nächsten Bewährungsprobe im gespenstisch leeren „Ally Pally“ in London: Sein Achtelfinalgegner ist der Pole Krzysztof Ratajski, welcher sich mit einem 4:0-Kantersieg das Ticket für die Runde der besten Sechzehn sichern konnte. Für die verbleibenden Teilnehmer aus Runde drei der Darts-WM bedeutet die Teilnahme am Achtelfinale ein sicheres Preisgeld von 35.000 britischen Pfund. Letztere wären für Gabriel Clemens allerdings nicht mehr als ein Trostpreis, schließlich will die Nummer 31 der aktuellen Darts-Weltrangliste mit einer prominenten Platzierung bei einem großen Turnier zur Weltspitze des Trendsports aufschließen. Dem Sieger der PDC Darts WM 2021 winkt überdies ein Preisgeld von einer halben Million Pfund.

Im Finale könnte Michael van Gerwen warten

Dieses muss allerdings dann auch gegen die absoluten Schwergewichte des Sports erstritten werden: So befindet sich unter anderem noch Michael van Gerwen im Turnier – einer der beständigsten Profis der vergangenen Jahre und regelmäßiger Finalteilnehmer und Turniersieger bei der Darts-WM. Dreimal ging der Weltmeistertitel bereits an den Niederländer „Mighty Mike“ (2014,2017,2019). Da van Gerwen jedoch im anderen Turnierbaum antritt, kann Gabriel Clemens frühestens im Finale der Darts-WM auf den Ex-Weltmeister treffen – der gerade scheinbar noch nicht mal von Clemens‘ Existenz zu wissen scheint. Um sich für diese Demütigung zu revanchieren, muss „Gaga“ nun mindestens drei Endrundenteilnehmer eliminieren und seinen Namen dem kahlköpfigen Niederländer im Finale im Idealfall mit einer 4:0-Machtdemonstration nachhaltig einprägen. Thomas Müller schaffte das vor zehn Jahren schließlich schon bei Diego Maradona, der ihn vor dem Spiel für einen Balljungen hielt.

Markus van Gerwen bei der Darts-WM
Wenn Gabriel „Gaga“ Clemens bei der PDC Darts-WM im Ally Pally in London Titel und Preisgeld mitnehmen will, könnte er es im Finale mit Michael van Gerwen zu tun bekommen.

Hier gibt es Clemens gegen Ratajski live zu sehen

Sport-Streamingdienst DAZN überträgt die gesamte Darts-WM und wird somit auch die Achtelfinal-Begegnung zwischen „Gaga“ Clemens und Krzysztof Ratajski zeigen. Wer keine kostenpflichtige Mitgliedschaft des Anbieters hat, kann als Neukunde ein einmonatiges Probeticket abstauben und so den Rest der Darts-WM verfolgen, die noch bis zum 3. Januar 2021 läuft.

Im Free-TV (und kostenlosen Livestream) gibt es das gesamte Turnier bereits zum 17. mal bei Sport1 zu sehen. Auch dort wird also die vierte Runde der Weltmeisterschaft am heutigen Dienstag, 29. Dezember mit den Mittags-Partien um 13.00 Uhr losgehen. Bis Gabriel Clemens an die Abwurflinie tritt, muss allerdings noch ein wenig gewartet werden: Der deutsche Darter trifft erst in der Abendrunde auf den Polen Ratajski – somit geht es dort frühestens um 19.00 Uhr los.

Bildquelle:

  • vangerwen: Sport1 PM / Getty Images
  • clemensdart: Sport1, Getty Images

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert