Sendestart von Sky Sport F1 auch im Free-TV

18
48402
Sky Sport F1 Sendestart
Anzeige

Sky ergreift die Flucht nach vorn. Nach dem schmerzlichen Verlust wichtiger Fußball-Rechte startet der Bezahlsender am Freitag seinen (Non-Stop-) Motorsportsender Sky Sport F1 – passend zum Start der Formel-1-Tests.

Für Motorsport-Fans öffnet sich am Freitag ein Art TV-Paradies. Erstmals gibt es einen eigenen Fernsehsender, der sich nur um Autorennen kümmert. Sky bietet ein bisher beispielloses Paket mit mehreren Rennklassen an. Der kleine Haken ist, dass der Weg in dieses TV-Paradies seinen Preis hat. Der neue Kanal namens Sky Sport F1 in seiner günstigsten Variante 17,50 Euro im Monat kostet.

Nach der schmerzlichen Niederlage im Poker um die Champions League musste Sky Ersatz für die Fußball-Übertragungen suchen und hatte im Sommer beim Wettbieten um die Formel-1-Rechte RTL ausgestochen. „Motorsport, und insbesondere die Formel 1, ist in Deutschland neben dem Fußball ein absoluter Zuschauermagnet“, sagte Sky-Sportchef Charly Classen zum Einkauf.

Free-TV-Deal mit RTL

Mit einem Riesenangebot rund um die Königsklasse soll zum einen der Verlust von Kunden des Sport-Paketes klein gehalten werden. Und zum anderen sollen möglichst viele der durchschnittlich rund vier Millionen RTL-Zuschauer als Neukunden von einem Sky-Abonnement überzeugt werden.

Als Teil dieser Strategie hat Sky mit dem unterlegenen Konkurrenten sogar eine „Partnerschaft“ abgeschlossen. RTL darf in der kommenden Saison vier Rennen der Formel 1 parallel zeigen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Dafür hätte das Medien-Unternehmen aus Unterföhring auch den hauseigenen Sender Sky Sport News nutzen können.

Unumwunden erklärte Sky-Chef Devesh Raj: „Um der Formel 1 gezielt eine noch größere Bühne zu geben und damit für unsere großartigen Formel-1-Übertragungen zu werben, machen wir vier ausgewählte Rennen im Free-TV einem Millionenpublikum zugänglich“. Dafür wird der Pay-TV-Anbieter sogar Werbespots bei RTL schalten.

Opening Show zum Senderstart von Sky Sport F1 auch auf Sky Sport News

Sky Sport F1

Dass RTL die vier Rennen gekauft hat, kam durchaus überraschend. Denn unmittelbar nach dem Verlust der Rechte im Juni vergangenen Jahres und im Angesicht des Endes einer rund 30 Jahre währenden TV-Ära wirkten die RTL-Macher reichlich frustriert und verärgert. Der damalige Sportchef Manfred Loppe klagte über Konkurrenten, „die bereit sind, das Doppelte zu bieten“ – ohne Zahlen zu nennen.

Nicht nur RTL, auch Sky hat langjährige Motorsport-Erfahrung. Mehr als 20 Jahre sendete der Bezahlanbieter bereits parallel zu RTL. 2018 kehrte Sky nach einer einjährigen Pause, in der es Kunden-Proteste und Kündigungen gab, wieder zurück in die Königsklasse. Und gibt jetzt richtig Gas.

Auch Sky kann über 20 Jahre Formel 1-Erfahrung aufweisen

Um die Zahlungsbereitschaft der Motorsport-Anhänger zu erhöhen, zeigt das Medien-Unternehmen aus Unterföhring nicht nur die Königsklasse. Über die Formel 1 hinaus hat man ein großes Paket geschnürt: So gibt es auch Formel 2, Formel 3 und Porsche Super Cup zu sehen. Am Freitag, ab 12 Uhr wird der Sendestart feierlich begangen. In der einstündigen Formel 1-Show „Race on – Deine Formel 1 hat ein neues Zuhause“ präsentiert Moderator Peter Hardenacke den neuen Sender. Die Zuschauer erfahren dann, was sie alles auf Deutschlands erstem Non-Stop Motorsport-Sender erwartet. Wie die ersten Stunden der Formel 1-Tests gelaufen sind und was die neuen Autos 2021 auszeichnet. Die Formel 1-Show wird sowohl auf Sky Sport F1 als auch auf Sky Sport News ausgestrahlt. Am frühen Abend, um 17 Uhr, folgt die erste Wiederholung.

Die Sessions werden alle von Sascha Roos und Oliver Zwartjes im Wechsel kommentiert. Die Experten Ralf Schumacher und Timo Glock sind auch mit von der Partie. Reporterin Sandra Baumgartner berichtet an allen drei Tagen live von der Strecke.

Sportchef Classen verspricht außerdem noch „Dokumentationen, Analysen, Hintergründe, News, Insights, Podcasts„. Er setzt dabei auch auf „die Sky-Teams aus Großbritannien und Italien, die ihr unglaubliches Fachwissen und ihre Kontakte mit uns und mit unseren Zuschauern teilen“. Um den Anspruch als „Non-Stop-Motorsportsende“ zu erfüllen, wird man aber auch nicht an Wiederholungen vorbeikommen.

[Michael Rossmann]

Bildquelle:

  • skyformeleins: Sky Deutschland
  • df-sky-sport-f1-claim-datum: Sky Deutschland

18 Kommentare im Forum

  1. Bitte beachten: Sky Sport F1 startet nicht im Free-TV, so wie es die Überschrift verlautet lässt.
  2. Genau. DF ist halt der Auffassung, weil man es auch auf SSN sieht, dass es auch im Free-TV startet der F1-Sender von Sky. o_O
Alle Kommentare 18 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum