Themen der Woche: Netflix-Krise, MagentaTV und Sky-Fußball

0
6886
netflix streaming popcorn
Anzeige

Der Streaming-Riese Netflix taumelt, MagentaTV-Receiver bekommen endlich ein App-Update und was will Sky eigentlich mit Jugendfußball?

Anzeige

Mit dem größten medienwirtschaftlichen Beben meldete sich in dieser Woche Streaming-Pionier Netflix. Die Serienschmiede und Bingewatching-Plattform verzeichnete erstmals ein negatives Wachstum – und gerat sofort ins wanken:

Während der Wachstumsrückgang bei Netflix sich in einem Bereich von nicht mehr als 1 Prozent bewegt, reagiert der Aktienmarkt panisch auf die eigentlich längst erwartete Krise des Streaming-Platzhirschs: Der Handelswert der Netflix-Aktie brach dementsprechend dramatisch um etwa ein Drittel ein. Nun muss der Anbieter endlich reagieren Nägel mit Köpfen machen.

Netflix in der Krise: Das soll jetzt passieren

Gebühren für Passwort-Sharing

Viele teilen sich den Netflix-Account um Kosten zu sparen – und der Streamingdienst ließ diese Praxis lange zu. Nun offenbart Netflix angesichts besorgniserregender Zahlen, dass es damit bald vorbei ist: Account-Sharing zieht dann Gebühren nach sich.

Netflix öffnet sich für Werbung

Was lange kategorisch ausgeschlossen wurde, ist jetzt vielleicht der rettende Strohhalm für den Streaming-Riesen: Netflix wird wohl an einem werbebasierten Abo-Modell arbeiten – ein Tabubruch für den Pionier des Binge-Watchings.

Hier weiterlesen: Netflix bricht sein größtes Tabu

Sky setzt künftig auch auf Jugend-Fußball

Wenn es um Erfolgsmeldungen auf dem Rechtemarkt geht, hat Sky in vergangener Zeit deutlich mehr im Bereich Fiction und Entertainment zu bejubeln als im langzeitigen Steckenpferd Live-Sport.

Schließlich aggregiert Sky fleißig alles, was an internationalen Streamingdiensten auf den deutschen Markt will: Peacock, Discovery+ und Paramount+ sind bereits im Sack – und auf der anderen Seite gibt es Frauen- und Jugendfußball. Auf den ersten Blick nicht unbedingt die Premium-Rechte schlechthin.

MagentaTV-Receiver jetzt mit Apple TV+ App

Erfreuliche Neuigkeiten gibt es für Nutzer der eher betagten Magenta Media Receiver: Nach langer Wartezeit ist Apple TV+ jetzt auch als App auf den Geräten verfügbar.

Dringender warten die Besitzer der Receiver aber wohl auf die Sky Ticket App, die ebenfalls vor nicht allzu langer Zeit im Kleingedruckten eines Software-Updates für die Receiver angekündigt wurde.

Schon beim Marktstart von Disney+ schauten die MagentaTV-Kunden mit den Media-Receivern übrigens verdammt lange in die Röhre: Der exklusive Deal der Telekom mit Disney+ war eigentlich schon verstrichen, als es endlich eine entsprechende Streaming-App für die Receiver gab.

Bildquelle:

  • netflix streaming popcorn: Pixabay
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum