[Blick ins Forum] Wiederverwertungssender und Moderationszombies

08.11.2011, 15:07 Uhr, rh

Am Samstag schaute die Nation "Wetten, dass...?" und musste miterleben, wie Hape Kerkeling der Unterhaltungsshow endgültig den Rücken kehrte. Das Forum von DIGITALFERNSEHEN.de sprudelte im Anschluss über und diskutierte bei dieser Gelegenheit auch über Sky, den neuen Pay-TV-Sender von ProSieben und die Fantasyserie "Game Of Thrones".

Nach Kerkelings Nein bleibt nur "die zweite Wahl" für "Wetten, dass...?"


 
Am Samstag machte Entertainer Hape Kerkeling den Spekulationen ein Ende – Nein, er wird nicht der neue Moderator von "Wetten, dass...?". "Dr. Cox" wollte die überraschende Absage ohne die Nachricht von DIGITALFERNSEHEN.de gar nicht glauben und "tesky" bangt enttäuscht: "Das wird jetzt nicht etwa doch der Pilawa...", woraufhin ihn "hezup" tröstet: "Der hat doch selbst schon abgesagt". "Paranox" rät den Diskussionsteilnehmern hingegen, noch abzuwarten. "Was soll der Hape da auch anderes sagen als nein? Er selber hat doch immer gesagt, dass er erst nach der letzten Sendung von Gottschalk seine Entscheidung bekannt gibt".
 
"Sky-Kunde2" verübelt dem "Ich bin dann mal Weg"-Autor das Nein zur TV-Show. "Viele andere Moderatoren würden diese Sendung mit Kusshand nehmen und er lehnt sie einfach ab", zeigt er sich enttäuscht und denkt dabei bereits an die nächsten Kandidaten, denn die werden es seiner Meinung nach nun doppelt so schwer haben. "Die Nachfolge von Gottschalk anzutreten ist ja schon schwer genug, jetzt wo der Liebling des Publikum es nicht macht, wird der tatsächliche Nachfolger es nochmal so schwer haben, weil er nur die zweite Wahl ist". Bei Huntziker, Lanz, Pilawa "oder gar Kerner" kommt ihm "Wetten, dass...?" jedenfalls nicht mehr auf den Bildschirm.
 
Nach Kerkelings Absage wünscht sich "BartS" Matthias Opdenhövel oder Stefan Raab, muss aber schlussfolgern: "Leider arbeiten beide nicht für das ZDF, so dass das wohl nichts werden wird". Eine wechselnde Moderation würde er aber auch "nicht schlecht" finden - möglicherweise dann ja auch mit seinen Wunschkandidaten.
 
Ganz andere Vermutungen hat "towomz", denn er ist immer noch "davon Überzeugt", dass Gottschalk weitermacht. "BooM-Schakalaka" votiert für Stefan-Raab-Zögling Elton, "den findet sowieso fast jeder sympathisch". "Technickfreak" riskiert für seinen Vorschlag sogar physische Schmerzen: "Ich wette auch wenn ich gesteinigt werde das es ein Mann mit Namen Oliver.......wird" und zielt dabei auf Oliver Pocher ab.
 
Radikaler würde "kabelanschluss" vorgehen. Er würde den "Schrott" komplett absetzen, wenn "Moderationszombie Gottschalk endlich abtritt". "So wird es kommen", glaubt "kulik" zu wissen. Im Geiste liest er nach Ausstrahlung der geplanten "Best Ofs" schon die ZDF-Mitteilung "Die Sendung wird auf dem Höhepunkt und mit würdigem Abschluß eingestellt." Auch "Eike" votiert für die Einstellung der Sendung. "Die Zeit der großen Familienshows [ist] vorbei", ist er sich sicher. Kerkelings Absage verstehen "Da alles an Gottschalk gemessen wird, kann er nur verlieren".
 
Natürlich flammt auch die Diskussion um Michelle Hunziker wieder auf, die bereits seit mehreren Jahren an der Seite von Gottschalk co-moderiert. "XL-MAN" traut ihr den Moderationschefposten zu. "Warum nicht mal eine Frau?", fragt er in die Runde. "Dittsche" hat sich hingegen mit der Vita des italienischen TV-Gesichts auseinandergesetzt. Sein Urteil: "Es [ist] umso erschreckender, wie peinlich und fehlplaziert die durch die Sendung herumstolpert in einer völlig überkanditelten Art". Aber auch er geht davon aus, dass "die noch zum Thema" wird. "Winterkönig" findet die Hunziker hingegen "gut, aber über Geschmack kann man sich ja streiten".
 
"L'aventurier" hätte noch eine Idee für eine Anfrage. "Wolfgang Lippert hat glaube ich auch wieder Zeit, war ja damals auch sehr erfolgreich, warum nicht ein zweites Mal", schlägt er lachend vor. "Eike" wäre damit durchaus einverstanden, denn seiner Meinung nach war Lippert neben Elstner "der beste Moderator". Da muss auch "l'aventurier" eingestehen, dass Lipperts Klasse "definitiv vorhanden" war. Allerdings "gehen Qualität und Erfolg nicht Hand in Hand".
 
Sind Sie enttäuscht von Kerkelings Absage oder haben Sie damit gerechnet oder sind sogar froh darüber? Diskutieren Sie doch im Forum mit, ob die Sendung komplett abgesetzt werden sollte oder mit welchem Konzept sie gerettet werden kann.

ProSiebens Pay-TV-Sender: Zurück zu den Wurzeln oder "abgetakelter Schrott"?


 
2012 will ProSieben mit einem eigenen Pay-TV-Ableger unter dem Arbeitstitel ProSieben Comedy an den Start gehen. "Da können sie ja dann alle Serien senden, die sie auf ProSieben absetzen", amüsiert sich "tonino85". "Speedy" fragt sich hingegen, "ob das gut geht", immerhin müssten Kunden neben dem HD-Plus-Beitrag "noch mal extra zahlen".
 
Die Forumuser "Premier4All", "bold eagle" und "Koelli" sind vom Arbeitstitel des Senders wenig begeistert und hätten sich lieber einen zusätzlichen Filmkanal gewünscht. "Damit könnte ProSieben wieder zurück zu den Wurzeln finden", stimmt "Holladriho" zu und wird nostalgisch, immerhin kennt er den Sender "noch zu Anfang der 90er als Filmsender". "Heute läuft da meist nur Schrott. Kaum noch Filme, nur Serien- oder Showmist bzw. anderer abgetakelter Schrott", erwischt es ihn kalt, wenn er den Kanal heute einschaltet.
 
"ProSieben besteht doch eh schon großteils aus Comedy-Serien. Warum dann noch einen Pay-TV-Ableger zum selben Thema?", wundert sich Koelli. "Man könnte ja mal einen ProSieben Doku-Channel (…) starten", votiert "Speedy" diesbezüglich.
 
Einen senderstrategischen Vorschlag hat "martinho9000", immerhin geht es um Bezahlfernsehen: "Konsequent wäre es, gleich noch einen Pay-TV-HD-Ableger von ProSieben Comedy zu schaffen und die neuen Serien zuerst dort zu senden". In welcher Form auch immer, für "aladar" wäre ein neuer Pay-TV-Sender nur interessant, wenn es etwas Neues zu sehen gibt. "Wenn das Programm nur ein weiterer Wiederverwertungssender wird, wie die völlig unbrauchbaren Sat.1 Comedy und Kabel Eins Classics können sie ihn gerne behalten", lässt er das Forum wissen.
 
Der Pay-TV-Markt in Deutschland wächst weiter, damit auch die Vielfalt? Was glauben Sie – steht uns ein neuer "Wiederverwertungssender" ins Haus oder könnte ProSieben die Zuschauer mit Qualität statt Quantität überraschen?

Abschreckung oder Verlockung - Sky mit Schnupperwochenende


 
Die Pay-TV-Plattform Sky will vom 11. bis 13. November den Filmkanal Sky Cinema Hits samt HD-Ableger für Abonnenten freischalten, um den einen oder anderen Kunden zur Abo-Aufstockung zu verleiten. "Die Aktion macht schon Sinn", glaubt "Dittsche". Immerhin war er Zeuge davon, wie durch eine ähnliche Aktion beim Sky-Vorgänger Premiere viele Abonnenten "angefixt wurden und hängen geblieben sind". Für einen richtigen "Brüller" und ein "großes Medienecho" würde Sky allerdings sorgen, wenn sie "für einen Tag auch Nichtabonnenten freischalten würden".
 
"Gato" denkt anders als "Dittsche", denn er glaubt, "dass es keine besonders erfolgsversprechende Marketingmaßnahme ist, wenn es sich exklusiv auf Sky-Kunden bezieht". Schließlich dürften Sky-Abonnenten, die sich bei Abo-Abschluss gegen den Filmkanal entschieden haben, sich diese Entscheidung "reiflich überlegt haben". Die unverschlüsselte Ausstrahlung werde "bestenfalls mitgenommen" aber nur "die wenigsten" werden sich zur Buchung des Senders verlocken lassen. Viel "effektiver könnte da ein generelles Freisignal sein", glaubt er.
 
Noch drastischer sieht es "doldo": "Mit dieser Aktion werden Leute eher abgeschreckt!" Für ihn ist das Film-Paket das "unnötigste" im Sky-Angebot. Zwar sorgt seine Aussage, dass er bereits seit drei Monaten keinen Film mehr geschaut habe, für Stirnrunzeln. Letztlich findet er aber mit "b-zare" einen Leidesgenossen, denn der ist beruhigt, dass er nicht der einzige ist, "der im Filmpaket nichts mehr findet". Auch "Berry2"  ist der Meinung, dass sich das Filmangebot "in den letzten Monaten massiv verschlechtert [hat]". Einen Blick wird er wohl dennoch riskieren.
 
Werden Sie am besagten Wochenende bei Sky Cinema Hits HD reinschnuppern oder sagt ihnen die Filmauswahl bei Sky nicht zu? Was Sie von der Promoaktion halten, können Sie im aktuellen Diskussionsthread mitteilen.

"Game Of Thrones": Einblendungswirrwarr in HD


 
Die HBO-Serie "Game Of Thrones" ist in Deutschland auf dem Pay-TV-Kanal TNT Serie gestartet. Viele Fantasyfans haben darauf gewartet – doch wie sind die Reaktionen im Forum ausgefallen? Zunächst stößt die Präsentation seitens des Senders auf Widerspruch. Über die gesamte Staffel hinweg wird jede Folge durch eine Einblendung als neue Episode gekennzeichnet, zusätzlich ist das Senderlogo zu sehen.
 
"Die Sender tun sich mit all diesen Einblendungen doch keinen Gefallen, das verärgert nur echte Cineasten und Serienfans, die immerhin im Falle von TNT Serie dafür bezahlen", schimpft "ElimGarak". Er nennt das "gruselige Inkompetenz". Für "Alaska" ist der Sender gar eine "Schande". "Nicht umsonst verzichtet Sky hierzulande auf Logos und Einblendungen, einfach weil die Abonnenten so nicht ticken", fährt er fort. "TNT ist das schnurzegal, die machen einen Kindergarten für Sehbehinderte aus dem Pay-TV". "Mweb21" war "geradezu erschrocken" und macht seinem Ärger Luft: "Das geht ja nun wirklich entschieden zu weit". "Digistar" hat noch einen anderen Grund zur Beschwerde, denn die beiden Sender von TNT "sind die einzigen Pay-TV-Sender, die keinen Abspann ausstrahlen!".
 
Zumindest die HD-Qualität scheint die Serienfans versöhnlich gestimmt zu haben. "Bin zufrieden und die HD-Qualität war fein. So muss es sein" äußert sich "Wyvern". "Ein spitzen natives HD-Bild", freut sich auch "J-e-n-s". Außerdem gab er Entwarnung hinsichtlich der Synchronisation, denn diese fand er trotz anfänglicher Bedenken "sehr gelungen".
 
"Eher langweilig" empfand "strotti" den Start der Serie, bleibt aber weiter dabei. "Vielleicht entwickelt es sich ja noch", hofft er. In Begeisterungsstürme ist auch "LP0401" zunächst nicht ausgebrochen, denn er hat sich "ehrlich gesagt ein bisschen mehr versprochen". Aber auch er hofft auf "ein wenig Entwicklungspotential nach oben". "Anz" verspürt hingegen "Lust auf mehr" und wird "auf jeden Fall weiter schauen". Für "Fitzgerald" ist "Game Of Thrones" "die beste Serie des Jahres" und auch "Gordon Gekko" wird der Serie treu bleiben. "Wyvern" hat in weiser Voraussicht für die zunächst enttäuschten Westeros-Besucher einen Rat: "Einfach bis zum Ende anschauen".
 
Bleiben Sie beim Kampf um den Thron dabei oder schalten Sie lieber um? Klinken Sie sich doch in die aktuelle Diskussion ein.
 
Unter dem Stichwort "Blick ins Forum" gewähren wir ab sofort wöchentlich einen Einblick in die meistdiskutierten Themen der Community von DIGITALFERNSEHEN.de. Rund 120 000 aktive, registrierte Benutzer tauschen sich in mehr als 270 000 Beiträgen über Entwicklungen der Medienbranche, Digital-TV, Heimkino und Entertainment aus und unterstützen sich gegenseitig bei der Lösung technischer Probleme. Auch Sie können nach einer kostenlosen Registrierung eigene Beiträge veröffentlichen.

 
Die in der Rubrik "Blick ins Forum" wiedergegebenen Meinungen stammen von den Lesern des Internetportals DIGITALFERNSEHEN.de und spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...
Garten Test Sonderheft
Garten Test Sonderheft PDF
Bild: Auerbach Verlag

Eine Sammlung von 86 Gartengeräte-Tests und diversen Ratgeberartikeln. mehr...