Themen der Woche: Sky Ticket und MagentaTV im Angebot und Formel 1 bleibt im Free-TV

0
3630
Themen der Woche © olegkruglyak3/stock.adobe.com
© olegkruglyak3/stock.adobe.com
Anzeige

Selbst wenn der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz bei Joko und Klaas auftritt, war die fünftletzte Woche im Kalenderjahr trotzdem dominiert von Sonderangeboten: namentlich Sky Ticket und MagentaTV.

Ein Geschenk für alle Internetkunden der Deutschen Telekom: Einen Monat lang gibt es Gratiszugang zu 50 HD-Sendern und die Megathek mit Serien und Filmen bei MagentaTV. Wie das funktioniert, ist im separaten Artikel vom Mittwoch zu lesen.

Zusätzlich hat die Telekom diese Woche den Vermarktungsstart der neuen Premium TV-Box MagentaTV One verkündet. Damit ist auch die rund sechswöchige Betaphase abgeschlossen. Die neue TV Box basiert auf Android TV und vereint klassisches Fernsehen mit der großen Vielfalt an Streaming-Diensten, Mediatheken und Apps. Es gibt aber einige Haken zu beachten. Mehr darüber im ausführlichen DF-Artikel.

Sky reduziert Supersport-Ticket diese Woche drastisch

Pay-TV-Anbieter Sky reduziert sein Supersport Ticket. Das kostet nur noch für kurze Zeit lediglich die Hälfte des Normalpreis. Wann genau das Angebot endet und alles weitere zu dem Angebot, ist hier nachzulesen.

Das bringt 2022

Das Kinojahr 2022 hält so manche Perle für geneigte Cineasten bereit: allen voran „Avatar 2“. Worauf sich sonst noch zu freuen lohnt, steht im Kino-Ausblick. Doch nicht nur auf der großen Leinwand stehen einige Highlights an, gleiches gilt auch für Netflix. Der Streamindienst bringt ab Februar zum Beispiel die heiß ersehnte Serie „Vikings: Valhalla“ heraus. Aber das ist noch längst nicht alles, wie der DIGITAL FERNSEHEN-Artikel vom Mittwoch dokumentiert.

Außerdem interessant

Formel1: Dieses Wochenende fährt die Königsklasse des Motorsports mal wieder im Free-TV. Und das wird sie auch weiterhin tun, wie am Freitag bestätigt wurde. Moderator Florian König kann aber weiterhin krankheitsbedingt nicht dabei sein.

Der neueste James-Bond-Film „Keine Zeit zu Sterben“ ist seit dieser zum Streamen verfügbar – bei zwei Anbietern auch in UHD. Die ARD zeigt derweil verlorene Videotext-Seiten aus den Jahren 1987 bis 1999. Und Zattoo tut es 1&1 HD TV gleich und holt sich 14 Lokalsender an Bord.

Von Weltkriegsdokus, über Biopics, bis hin zu „Sisi“ und Bundesliga-Fußball dürfte bei den UHD-Highlights von HD Plus eigentlich für jeden etwas dabei sein. Die konkreten Inhalte und Sendetermine sind dem Artikel vom Mittwoch zu entnehmen.

Kurz notiert:

Wendler und Frau starten Karriere auf Porno-Plattform | Streaming-Sticks: Verkaufszahlen explodieren | Jauch verabschiedet sich von RTL-Sendung | Henssler kommt zur ARD | Millionenstrafe gegen Bose | Weniger Werbung beim RBB? | Merkels Großer Zapfenstreich Quotenhit | Aus für „Rote Rosen“ und „Sturm der Liebe“ besiegelt? | Nutzerfreundlichere Internet- und Handy-Verträge

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhält DIGITAL FERNSEHEN eine kleine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Teaser_Themen: olegkruglyak3/stock.adobe.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum