Am Kiosk und im Abo • AUDIO TEST 03/2019

Archivieren wie die Profis

Bild: Auerbach Verlag

Ich gebe zu: das Thema zählt nicht gerade zu meinen Lieblingen im Heft. Eigentlich möchte ich Musik genießen. Mit der dazu perfekten Anlage. Darüber schreibe ich gerne, dafür mache ich am liebsten Hefte, hier suche ich die Nadel im Heuhaufen, wenn es um das Testen geht. Als wir dieses Heft geplant haben, war es also schon eine kleine Tortur für mich, das Wörtchen "NAS" im Testplan zu lesen. Und mir ging es nicht alleine so. "Das sind doch die Sachen, die einfach funktionieren müssen!", war die mehrheitliche Meinung von meinen Kollegen und mir.
 
Doch es gab da diese mahnenden Stimmen: "Was, wenn es mal nicht so einfach funktioniert – im schlimmsten Fall nämlich gar nicht…?!". Zugegeben, das wäre ein Desaster. Ich weiß, wovon ich rede. Meine sorgsam und liebevoll zusammengestellte digitale Musikbibliothek war nämlich schon einmal – von jetzt auf gleich – "weg". Ich hatte mich damals auf ein NAS System im RAID 5 Verfahren verlassen und bin verlassen worden – nämlich von zwei Festplatten gleichzeitig.
 
Die Musik hatte ich noch, schließlich habe ich sie mir ja gekauft. Sie stand in Form von CDs und Platten in meinem Schrank. Also setzte ich mich noch einmal hin, "digitalisierte" wochenlang, bis ich zufrieden war mit dem Ergebnis. Und ich sicherte die Dateien anders, sorgfältiger. Seitdem "funktioniert das einfach". Gott sei Dank, möchte ich sagen. Denn was es an Zeit (und Geld) kostet, eine digitale Musikbibliothek ein zweites Mal im wahrsten Wortsinne zu "erschaffen", möchte ich Ihnen gerne ersparen.
 
Deswegen ein "Ja" zum NAS im Testplan, ein "Ja" zu netzwerkgebundenen Streamern und Rippern in diesem Heft, ein "Ja" zu Archiviersystemen, die "einfach funktionieren". Da ist wenig Ästhetik dabei, da geht es um Nullen und Einsen, ein "Ja, geht" oder "Nein, alles weg". Ich möchte Ihnen mit diesem Heft helfen, "Ja, geht" zu sagen. Ganz beruhigt. Denn darum geht’s doch beim Genießen: zu wissen, dass alles andere "drumherum" funktioniert. Dann kann ich mich vollends auf die Musik einlassen.
 
Um uns auf das Thema einzustimmen, lade ich Sie ein, mit uns einen Besuch in der Deutschen Nationalbibliothek zu machen, wo das Thema Archivierung auf die Spitze getrieben wird – sowohl analog als auch digital. Sie finden diese spannende Reportage ebenso im Heft, wie wieder über 20 Produkttests. Natürlich auch mit Emotionen. Versprochen. So zum Beispiel die neue Aktiv-Serie von Canton. Oder der neue Plattenspieler von Clearaudio. So ganz ohne Emotionen geht so eine AUDIO TEST ja doch nicht. Denn schon das Lesen soll Ihnen ja Freude bereiten. Deswegen wünsche ich Ihnen dieses Mal Freude am Lesen und Sicherheit im Archivieren.

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe 03/2019 der AUDIO TEST ab sofort am Kiosk, online als E-Paper via Readly und Heftkaufen oder auch als Abo.
 
 
Hier Kiosk finden: 

 

Diese Themen finden Sie in der neuesten Ausgabe der AUDIO TEST:


MAGAZIN:

  • News, Trends, Ausblicke: Die wichtigsten Neuerscheinungen auf dem HiFi-Markt
  • Messebericht: Unser Nachbericht zu den Norddeutschen HiFi-Tagen
  • Unterwegs: Archivieren wie die Profis: Das Musikarchiv der Dt. Nationalbibliothek
  • Dr. Ton: Dr. Ton erklärt den Unterschied zwischen Class AB- und Class D-Verstärkung

TESTS:

  • Asustor AS3204T
  • Boaacoustic Silver Digital Xeno
  • Buffalo LinkStation 220
  • Burmester 151 Musiccenter
  • Canton Smart Vento 9
  • Clearaudio Concept Active
  • CocktailAudio X50Pro
  • Elac Navis ARF-51
  • Electrocompaniet RENA-S1
  • Fujitsu Celvin NAS QE807
  • Henry Audio USB DAC 128 Mk3
  • in-akustik Premium Phono Preamp
  • Lindemann Audiotechnik Limetree Network
  • Magix Audio Cleaning Lab
  • Melco D100
  • Meridian Media Core 600
  • Netgear OrbiVoice
  • Oehlbach 6076 AD-Wandler
  • Pro-Ject Pre Box S2 Digital
  • Roon Nucleus+
  • TechniSat TechniPlayer LP200

    AUDIO TEST 03/2019 in Bildern

    Bild: Auerbach Verlag
    Letzte Änderung: Dienstag, 19.03.2019