Themen der Woche: DAZN bei Sky, Rundfunkbeitrag und RTL-Comebacks

0
5108
Themen der Woche © olegkruglyak3/stock.adobe.com
© olegkruglyak3/stock.adobe.com
Anzeige

Keine sieben Tage vergehen ohne Themen der Woche von DIGITAL FERNSEHEN. Diesmal dabei: DAZN und Sky, die Telekom, RTL sowie das ewige Thema Rundfunkbeitrag.

Anzeige

[Anm. d. Red.:] Eingangs sei erwähnt, dass der russische Angriff auf die Ukraine das derzeitige Geschehen wie auch die Gedanken der Redaktion derartig dominiert, dass bei der hier getätigten Auswahl nur schwer von „den“ Themen der Woche die Rede sein kann. An dieser Stelle trotzdem ein Versuch, die interessantesten DF-Artikel der Woche zusammenzufassen:

Die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) stellt in ihrem 23. Bericht nach einer Abwägung aller Risiken und Chancen fest, dass die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten mit der Anpassung auf einen Rundfunkbeitrag von monatlich 18,36 Euro für die Beitragsperiode 2021 bis 2024 bedarfsgerecht finanziert sind. Dieser Bericht zieht aber auch noch einen nicht zu unterschätzenden Rattenschwanz hinter sich her. Vor allem zum Thema UHD-Ausstrahlung lesen sich ziemlich konträre Ansätze zwischen Arte auf der einen sowie ARD und ZDF auf der anderen Seite aus dem Bericht heraus.

Die KEF schreibt darin, dass Arte zum Jahresende bei der Satellitenübertragung einen Wechsel von SD- zu UHD-Verbreitung vornehmen wird. Ursprünglich war dies sogar schon Ende 2021 vorgesehen. Im Zuge der Verlängerung der Ausstrahlung der SD-Programme von ARD und ZDF im Sommer 2020 schloss sich Arte diesen Plänen seiner Zeit an. Nun gehen die Vorhaben bezüglich UHD aber auseinander. Denn die beiden großen deutschen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten zieren sich derweil noch sehr. Warum ARD und ZDF UHD verschmähen, ist im separaten DF-Artikel vom Dienstag nachzulesen.

Bundesliga auf Sky und DAZN
© Bundesliga, DAZN, Sky

Lineare DAZN-Sender auch für Sky-Kabelkunden

Der Sportstreaming-Anbieter hat diese Woche nicht nur eine ordentliche Finanzspritze seines Besitzers erhalten. Die Online-Plattform bestätigte auch, dass es bei ihr in Kürze erstmals eine Bundesliga-Konferenz geben wird. Darüber hinaus wird das DAZN-Angebot über Sky demnächst komplettiert. Wie DIGITAL FERNSEHEN aus erster Hand erfuhr, können sich bald auch die Kabelkunden des Pay-TV-Anbieters über die linearen DAZN-Sender freuen. Wann genau dies der Fall ist, ist hier nachzulesen.

RTL greift noch tiefer in die Mottenkiste

Bei RTL geht währenddessen der Retro-Trend munter weiter. Am deutlichsten wird dies bei der verwendeten Währung im Titel eines der Comeback-Kandidaten. Im Frühjahr kommt es nämlich zu einer nicht mehr für möglich gehaltenen Rückkehr der „100.000 Mark Show“ (bzw. „50.000 Euro Show“) inklusive Original-Moderatorin. Zudem feiern „Der Preis ist heiß“ – ebenfalls mit dem ursprünglichen Showmaster Harry Wijnvoord – und, was bei der ganzen Lawine an Revivals vielleicht am meisten erstaunt, auch das einst eigentlich bei ProSieben beheimatete Turmspringen von Stefan Raab ihr Comeback bei RTL.

In die Mottenkiste wiederum hinein kommt „Das Supertalent„, das nach dem unfriedlichen Auseinandergehen von Dieter Bohlen und RTL keinen Fuß mehr auf den Quoten-Boden bekommen hatte. Da half auch kein Poldi.

DAB+ News

DAB+ Welle MDR Klassik zieht um

Großes Interesse an DAB+ Ausschreibung in Sachsen – die SLM beantwortet die dringlichsten Fragen

DAB+ Sender Oldie Antenne startet in weiterem Bundesland

Telekom mit großer Panne und Neuigkeiten von 5G bis Glasfaser

Logo Deutsches Musik Fernsehen - Notenschlüssel
Das Deutsche Musik Fernsehen ist vor wenigen Tagen über MagentaTV gestartet. Bild: Deutsches Musik Fernsehen

Gemeinsam mit RTL wagt die Telekom ihre ersten Versuche beim 5G-Broadcasting. Dabei handelt es sich nach mehreren Kooperationen auf der Ebene von Programminhalten um die erste Zusammenarbeit der beiden Unternehmen auf dem Technologie-Sektor.

Beim Thema Glasfaser einigte sich die Telekom mit 1&1 auf eine gemeinsame Nutzung des Netzes. Beide Parteien senden damit nach eigenen Angaben „ein deutliches Signal an den Markt“. Was die Vertragspartner darunter verstehen, lesen Sie im Artikel vom Mittwoch.

Einen Tag später konnte das Fernsehangebot des Hauses, MagentaTV, zwei neue Sender willkommen heißen – hier mehr dazu. Eine großflächige Panne bei Internet- und Mobilfunkdiensten überschattete jedoch die vielseitigen anderweitigen Neuigkeiten aus dem Hause Telekom.

Themen der Woche kurz notiert

„Das Boot“: Sky verkündet Starttermin der 3. und Drehbeginn der 4. Staffel | Axel Springer und Christian Seifert wollen MagentaSport und Sky herausfordern | Sport1 holt sechs Sender auf seine Streamingplattform | Tele 5: Deal mit SES sichert Verbreitung via Astra und HD+ | Samsung präsentiert 2022 Neo QLED-TV Line-up | TCL bringt neue QLED-TV-Modelle heraus | „Halo“ kommt zu Sky | Julian Reichelt plant eigenen TV-Sender | Joyn-Chef Tassilo Raesig im Interview | Nächste „Tatort“-Ermittlerin stirbt den Serientod

Hinweis: Bei einigen Verlinkungen handelt es sich um Affiliate-Links. Dabei erhält DIGITAL FERNSEHEN mit einem Kauf über diesen Link eine kleine Provision. Auf den Preis hat das jedoch keinerlei Auswirkung.

Bildquelle:

  • Bundesliga_Sky_DAZN: © Bundesliga, DAZN, Sky
  • df-deutsches-musik-fernsehen-logo: Deutsches Musik Fernsehen
  • Teaser_Themen: olegkruglyak3/stock.adobe.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum